Ziele

Den gegenseitigen Informations- und Erfahrungsaustausch zwischen Schule und Wirtschaft in Mecklenburg-Vorpommern zu befördern ist Anliegen der Landesarbeitsgemeinschaft. Sie bietet die Plattform für den Diskurs der regionalen Arbeitskreise untereinander und gibt Anregungen für die inhaltliche Arbeit vor Ort.

Ziel ist es, das Bildungs- und Beschäftigungssystem enger miteinander zu verknüpfen, ohne die Eigenständigkeit der Schule und ihre Ausbildung in Frage zu stellen. Dabei erhalten pädagogische Fachkräfte und Schüler/-innen praxisorientierte Informationen über die Berufs- und Arbeitswelt. Vertreter/-innen der Wirtschaft bekommen Einblicke in die Methoden und Möglichkeiten der Schule.

PDF ansehen: SCHULEWIRTSCHAFT_Selbstverständnis.pdf

Schwerpunkte der Arbeit

  • Optimierung des Übergangs Schule-Beruf/Studium, Berufsfrühorientierung
  • Entwicklung und Förderung des Unternehmergeistes junger Menschen
  • Profilierung der ökonomischen Bildung an allgemeinbildenden Schulen
  • "Q-Prozess" - Qualitätsverbesserung von Schule
  • Schulmanagement, Schulentwicklung

Die Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT hält engen Kontakt zu Ministerien und Behörden. Sie bietet in Kooperation mit dem Landesinstitut für Schule und Ausbildung eine praxisbezogene, wirtschaftsnahe Fortbildung für Pädagogen an. Um auch Schülern Themen der Arbeitswelt näher zu bringen, organisiert sie über das Bildungswerk der Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommern e.V. verschiedene Projekte.

Vereinbarung für die Zusammenarbeit innerhalb der LAG SW

Diese Vereinbarung wurde am 28.11.2009 auf dem Jahrestreffen der Landesarbeitsgemeinschaft SCHULEWIRTSCHAFT Mecklenburg- Vorpommern verabschiedet. Sie ist die Grundlage für die Zusammenarbeit der Arbeitskreise SCHULEWIRTSCHAFT innhalb der LAG.

PDF ansehen: Vereinbarung_fuer_die_Zusammenarbeit.pdf

Aktuelle Vereinbarung zwischen dem Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT MV und der Bundesagentur für Arbeit, Regionaldirektion Nord - Zeitraum 2015 - 2018

Ziel der Übereinkunft ist die Fortführung und Intensivierung der Kooperation im Bereich der Berufsorientierung.

PDF ansehen: Vereinbarung_LAG_Bundesagentur_Arbeit.pdf