Regionales Unternehmensnetzwerk RUN / Netzwerk Malchin startet im März digitale Ausbildungsmesse

Erstmals wollen wir eine digitale Ausbildungsmesse spielerisch aufziehen und die Jungen und Mädchen im Gaming-Bereich abholen. Dazu haben wir uns einen starken regionalen Partner an die Seite geholt. Hinter DJAMACAT steckt ein engagiertes Team aus Neubrandenburg, welches schon digitale Veranstaltungen zur Fachkräftegewinnung programmiert und durchgeführt hat. Von der „Digijob“ der IHK über die „Gamenight“ in Schwerin bis hin zur digitalen Campus-Erstellung für die Uni Greifswald und die FH Neubrandenburg.

 

Auf dem digitalen Campus des Regionalen Unternehmensnetzwerk können die jungen Leute sich mit ihrem eigenen Avatar auf dem gesamten Campusgelände fortbewegen und über 50 Ausbildungsbetriebe der Region entdecken. Es wird passend zu den unterschiedlichen Branchen kleine Spiele inklusive Belohnung geben, wie z.B. das Kistenstapeln bei der Darguner Brauerei oder das Beantworten von Fragen im Handwerksbereich. Um die Fragen richtig beantworten zu können, müssen die Schüler zu den jeweiligen virtuellen Messeständen laufen, die wiederum direkt verlinkt sind mit dem Azubi-Portal des Netzwerkes. „Das hat es in dieser Form noch nicht gegeben. Wir freuen uns daher sehr ein so innovatives Projekt mit einem regionalen Partner auf die Beine gestellt zu haben.“ fasst Projektkoordinatorin Katrin Berndt zusammen.

 

Die digitale Ausbildungsmesse des Regionalen Unternehmensnetzwerkes können die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 7 – 12 ab März für zwei Monate zu jederzeit erkunden. Ob im Rahmen des AWT-, des Berufsorientierungsunterrichts oder zu Hause mit den Eltern. Spielerisch soll der Kontakt zu den Ausbildungsbetrieben hergestellt werden.

 

„Die Schulen der Region begrüßen das Projekt und wollen es umfänglich nutzen, gerade jetzt, wo noch immer keine Unternehmensbesichtigungen möglich sind. Zudem haben wir mehrere Termine mit den Schulen festgelegt, wo die jungen Leute direkt mit den Firmen in den Chat-Austausch gehen können, um sich über Praktika- und Ausbildungsmöglichkeiten zu informieren.“ Fügt Frau Berndt noch an.

Der virtuelle Ausbildungsmesse ist für jedermann ab sofort frei zugänglich unter www.azubi-mse.de .Weitere Ausbildungsbetriebe können sich jederzeit auch noch für einen eigenen Messestand anmelden.

Träger des Netzwerks SCHULEWIRTSCHAFT MV:
Mitglied SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland
Unsere Kooperationspartner: